Dieses 4. Viertel… – U16M1 gewinnt erneut

Am vergangenen Wochenende hatte man die BG Shots Kaarst-Büttgen zu Gast in der Stadtwerke Hilden Arena. Aufgrund von Erkältung, Klassenfahrten oder anderer Einsätze konnte man nur mit 7 einsatzfähigen Spielern aus den eigenen Reihen antreten. Spontan hat sich noch ein erkälteter Spieler bereit erklärt, dabei zu sein und man konnte erneut auf die Unterstützung aus der U14 zählen. Somit stand man mit einem 10-Mann-Kader da.

Man startete mit einem sehr unkonzentrierten Aufwärmen. Mit dem Kopf waren die Jungs woanders und selbst das Aufwärmen war geprägt von Fehlpässen und geringer Laufbereitschaft. Zum Glück wachte das Team kurz vor dem Spiel endlich auf und so starteten sie auch in das erste Viertel. Ein 20:0 Lauf zu Beginn des Spiels ließ hoffen, dass das Aufwärmen nur eine kurze Schwächenphase war. Erst in der 6. Minute fielen die ersten Punkte von dem Gegner, der nach einem Foul beide Freiwürfe verwandelte. Darauf folgende ein 14:0 Lauf brachte den Viertelsieg in Höhe von 34:2.

Im zweiten Viertel kam erneut eine Schwächenphase rein. Statt damit weiter zu machen was bisher erfolgreich war, wurden immer wieder mehr schlechte Entscheidungen getroffen. Das konnte zwar mit einer Auszeit beendet werden, man erzielte aber trotzdem nur 16 Punkte in diesem Viertel. Bei dem Gegner fehlte immer wieder das Wurfglück, das im größten Teil durch die gute Defense der Hildener Jungs verursacht war. Somit erlaubte man den Gegner nur zwei Punkte in diesem Viertel. (50:4)

In der Halbzeitpause wurden die Fehler aus der ersten Halbzeit besprochen und und man wollte weiterhin den guten Team-Basketball zeigen, den man in dem 1. Viertel bereits zeigte. Die Kaarster sind allerdings viel motivierter aus der Umkleidekabine gekommen und von der Einschüchterung aus der ersten Halbzeit war nicht mehr viel zu spüren. In der Defense des Hildener Teams kamen immer wieder individuelle Aussetzer zu Stande und somit konnte der Gegner bereits dreimal so viel Punkte erzielen, als in der gesamten ersten Halbzeit. (3. Viertel 26:11, Ergebnis nach dem 3. Viertel: 76:18).

Im 4. Viertel ließ die Konzentration endgültig nach. Man konnte zwar offensiv weiterhin überzeugen, defensiv war das aber eins von den schlechtesten Vierteln, das man in der letzten Zeit von dieser Mannschaft gesehen hat. So entwickelte sich das Spiel in diesem Viertel zu einem recht ausgeglichenen Spiel. Der Gegner erzielte erneut mehr Punkte als in allen vorherigen Vierteln. Dem hohen Sieg stand aber nichts mehr im Wege.

„Klar ist es schwierig die Konzentration 40 Minuten lang zu halten, das müssen wir aber trotzdem durchziehen können. 26 Punkte in einem Viertel zu kassieren darf uns nicht noch mal passieren. Trotzdem bin ich immer wieder stolz auf unsere Leistung in der Offensive, da es viele schönen Aktionen gab, wo ein tolles Team play zu sehen war. Auch wieder konnten alle anwesenden Spieler punkten, 5 davon sogar zweistellig. Das zeigt auf jeden Fall die gute Zusammenarbeit auf dem Feld. Defensiv wie gesagt, gibt es noch Luft nach oben. Daran werden wir aber die nächste Woche arbeiten. – so die Trainerin.

Endergebnis: 106:42

Nächste Woche geht’s zu einem Auswärtsspiel nach Breckerfeld. Anpfiff ist am Sonntag um 16 Uhr.