U16M1 nicht zu stoppen

Die Aufgabe der U16M1 schien am vergangenen Wochenende nicht so schwer zu sein. Die Hildener Jungs waren zu Gast beim TSV Vorhalle, der den letzten Platz in der Tabelle belegt. Man musste in diesem Spiel erneut auf einige Spieler verzichten, sodass auch die Unterstützung aus der U14 notwendig war. Von Unterschätzen des Gegners war bei den Jungs aber nicht die Rede. Gleiche Aufgaben wie gegen Mettmann: Gute offensive Aktionen, richtige Entscheidungen und ordentliches Teamplay waren das Ziel. So gestaltete sich auch das erste Viertel. Nach einem 2:2 in der ersten Minute folgte ein 0:31 Lauf und somit stand es bereits 2:35 auf der Anzeigetafel nach den ersten 10 Minuten.

Im 2. Viertel ließ die Laufbereitschaft nach und es kamen viele schlechte Entscheidungen dazu, die aus Einzelaktionen stammen. Dazu kam eine ziemlich passive Defense und somit ging das Viertel mit nur 11:14 an die Hildener. (13:49).

In der Halbzeitpause waren sich alle einig, dass man gerne damit weiter machen möchte, was bisher erfolgreich war: Teamplay und Laufbereitschaft. Genau das haben die Jungs in der zweiten Halbzeit umgesetzt. Schnelleangriffe, gutes Passtiming und Konzentrierte Abschlüsse ließen das 3. (6:29) und auch das 4. Viertel (8:31) hoch gewinnen. Somit stand mit 30:109 der 14. Sieg für die Hildener Jungs.

„Es war wieder ein Spiel, wo wir zwar wenig Gegenwind hatten aber meine Jungs haben den Gegner nicht unterschätzt und wir haben wieder ein schönes offensives Spiel abgeliefert. Es ist wirklich schön zu sehen, wie das Tem gemeinsam auf dem Spielfeld und auch außerhalb agiert!“ – so die Trainerin.

Am kommenden Wochenende kommt es zu einem Duell mit den BG Shots Kaarst-Büttgen. Anpfiff ist am Samstag um 14 Uhr in der Stadtwerke Hilden Arena.