Herren 1: Verdiente Niederlage in Mettmann

Die 96ers starteten super in das Spiel und führten zur 7. Minute mit 14 zu 6, bevor der Gegner sich aufrappelte, Anfang des zweiten Viertel einen 14 zu 0 Lauf hinlegte und mit 29-19 in Führung ging. Mettmann konnte diesen Lauf bis zur Halbzeit auf 50 zu 33 ausbauen. Nach der Halbzeit bauten sich die Hildener noch mal bis zur 27. Minute auf und konnten auf 61 zu 50 aufschließen. Dies konnte der Gegner unterbinden, da der Aufsteiger wieder mal ein sicheres Händchen von außen ebenso wie von der Freiwurflinie hatte. Man konnte zwar die zweite Halbzeit insgesamt mit zwei Punkten gewinnen, allerdings nachdem man das zweite Viertel komplett in der Verteidigung geschlafen und hatte, konnte man dies nicht mehr aufholen (35:17). Auch ein überragender Denis Rackelis und Mustafa Al-Baghdadi konnten mit ihren zusammen erzielten 50 Punkten die Niederlage aufgrund der schlechten Kollektiv-Verteidigung nicht kompensieren.
„Offensiv ist man 75 Punkte durchaus zufrieden, aber wenn man 90 Punkte zulässt kann man leider nur den Kritikpunkt in der Verteidigung finden.“ – so der O-Ton von Coach Homann.

Vielen Dank an Helmut Eversmann, unserem Hobbyfotograf der ständig tolle Bilder macht und uns jedes Spiel unterstützt.