U18 mit 11 erfolgeichen Dreier

1. Viertel (11:21) Nach dem Heimsieg gegen den Tabellenführer Astro stars Bochum gings direkt 3 Tage später nach Hagen. Dort wartete SV Haspe 70. Man wollte den Gegner ernst nehmen. Dies gelang auch: Die 96ers fingen da an, wo sie gegen Bochum aufgehört hatten. Der Ball lief gut rum und man konnte sowohl in der Defense als auch in der Offense überzeugen.

2. Viertel (11:20) Hilden startete das 2.Viertel mit einem 15:0 Run angeführt von Kohnen, der einen heißes Händchen bewies und aus allen Lagen traf. SV Haspe 70 fand kein Mittel gegen Kohnen, dem 13 Punkte in dem Viertel gelangen.

3. Viertel (9:35) Die 96ers stellten auf Zone um, wo Hagen enorm Probleme bereitet hat, Hilden gelang viele Ballgewinne wo mit ein (25.) 19:0 Run entstand. Erfreulich war das Takayanagi (U16 Spieler) zu überzeugen wusste. „Er traut sich immer mehr“ lobte der Trainer. Hagen hat sich aufgegeben und überließ den 96ers das Feld. Mit 45 Punkte Vorsprung ging es ins letzte Viertel.

4. Viertel (9:11) Das letzte Viertel ging man ruhiger an, da das Spiel schon entschieden war gegen einen schwachen Gegner, musste man am Ende festellen. Ergebnis 40:87

Trainer Orfanopoulos: Mich hat gefreut das wir den Gegner ernst genommen haben und nicht überheblich gespielt haben. 33 Punkte von der Dreierlinie ist auch Top!

Es spielten:Kohnen (35), Dimitrioski (14), Takayanagi (10), Tenbrock (9), Bosma (8), Isleyen (5), Idowu (4), Rogall (2)