Damen 1: 96ers gewinnen trotz verlängertem Winterschlaf

Nach einer dreiwöchigen Winterpause trat die erste Damenmannschaft der Hilden 96ers Samstagabend ihr letztes Spiel der Hinrunde an. Der Gegner DJK Südwest Köln 2 stand mit 5 Siegen und 3 Niederlagen auf dem vierten Tabellenplatz und damit nur zwei Plätze hinter Hilden. Um den zweiten Tabellenplatz weiter zu festigen, war ein Sieg für das Team um Coach Mahmoud und Coach Hakim enorm wichtig.

Offensichtlich noch halb im Winterschlaf starteten die Ladies der 96ers holprig ins Spiel: Ungenaue Pässe, geringe Korbausbeute und eine mäßig starke Defense sorgten dafür, dass der Gegner immer wieder selbst zum Zug kam und zeitweise sogar in Führung ging. Mit einem geringen Vorsprung von 6 Punkten für Hilden ging es in die Halbzeitpause. Die Ansprache des Trainers war ungewohnt ruhig, vertraute er offensichtlich darauf, dass sein Team im dritten Viertel (wie so viele Male davor) endlich aufwachen und deutlich in Führung gehen würde. So sollte es auch kommen. Durch die Umstellung auf eine 3-2-Zonenverteidigung gelang es den 96ers viel Druck auf die Ballführer auszuüben und immer wieder selbst in Ballbesitz zu geraten. Endlich wurde auch das eifrige nach vorne Sprinten der Flügelspieler belohnt – bzw. belohnten sich die Flügelspielerinnen viel mehr selbst, indem sie die Fastbreaks endlich mit erfolgreichen Korbabschlüssen krönten. Ein Paradebeispiel dafür Jasmin Salata: In kürzester Zeit konnte sie so 8 Punkte auf dem Konto der 96ers verbuchen.

Am Ende ging das Spiel relativ deutlich mit 52:37 für Hilden aus. Sicherlich wäre noch mehr drin gewesen, hätten die Spielerinnen selbst die einfachen Korbleger nicht danebengelegt und von der ersten Sekunde an wacher gespielt. Eine leichte Lethargie nach der Winterpause war jedoch zu erwarten und in diesem Fall zu verkraften. Was aber auch klar ist: Möchte man am 29. Februar die Chance auf einen Sieg gegen den Tabellenersten BG Köln haben, muss sich das Team von der ersten Sekunde an wach und kämpferisch präsentieren. Darauf wird in den nächsten Wochen verstärkt hingearbeitet. Jetzt bereitet sich das Team jedoch erst einmal auf kommenden Sonntag (19. Januar 2020) vor. An dem Tag werden die 96ers zum Auftakt der Rückrunde auswärts um 16 Uhr auf den SSV Overath treffen.

Das Team bedankt sich bei allen Fans, die Samstagabend zum Anfeuern dabei waren.

Ein ganz besonderer Dank gilt Druck-Service Fries und dem Verein, der die Mannschaft mit neuen personalisierten Sweatshirt-Jacken ausgestattet hat.

Dalia Al Haj: 10 Punkte, 15 Rebounds, 1 Assist, 2 Steals

Vanessa Baasch: 9 Punkte, 3 Rebounds

Shahla Entaby: 8 Punkte, 6 Rebounds, 1 Assist, 3 Steals

Jasmin Salata: 8 Punkte, 5 Rebounds

Teamleistung: 52 Punkte, 55 Rebounds, Freiwürfe 6/14, 3-er 0/8, 10 Steals, 8 Assists