Durch Kampfgeist zum Erfolg – 8. Sieg in Folge der U16M1

Zu einer ungewohnten Zeit machte sich die U16M1 am Sonntag auf den Weg nach Bochum, wo man gegen die AstroStars 2 antrat. Im Kader fehlten aufgrund von Verletzungen, Krankheiten und Doppeleinsätzen einige Spieler, sodass man nur mit 9 Spieler antreten musste.

Obwohl der Anpfiff bereits um 10 Uhr war und man eine längere Anreise hatte, startete man direkt mit einem konzentrierten und intensiven Warm-Up. Auch die ersten Minuten des Spiels waren genauso, wie man es sich vorgenommen hatte. Mutige Angriffe und gutes Teamplay haben gezeigt, dass man auch in dieser Zusammenstellung auf dem Feld gefährlich sein kann. Danach folgten aber einige Fehlentscheidungen in der Offense, wodurch der Spielfluss verloren ging. Nach einer Auszeit fand man aber wieder zu der Spielweise vom Beginn des Spiels und schaffte innerhalb von 1,5 min einen 0:12 Lauf. (10:27)

Man wusste, dass Bochum ein Gegner sein kann, der einem das Leben schwer machen könnte – schließlich befinden sie sich im Mittelfeld der Tabelle – und dies hat die Hildener U16 im 2. Viertel gespürt. Falsche Entscheidungen und ein langsameres Spieltempo ließen dem Gegner 21 Punkte zu. Selbst konnte man nur 15 Punkte erzielen, somit hielt man nur noch den kleinen Vorsprung von 11 Punkten. (31:42)

Das dritte Viertel war anfangs von Chaos auf dem Feld geprägt. Das Wurfglück war nicht mehr da, sodass man erst in der 23. min punkten konnte und in der Defense kamen viele schlechte Entscheidungen dazu. In der Auszeit (24. Min) wurden die Jungs nochmal daran erinnert, was in der Kabine besprochen wurde: „WIR wollen das Spieltempo bestimmen“. Und so war es auch danach auf dem Feld zu sehen. Eine bessere Präsenz unter dem Korb wurde in Punkten verwandelt und auch in der Defense hatte man besser gearbeitet. (44:53)

Im letzten Viertel wurde alles auf eine Karte gesetzt. Obwohl die Kräfte nicht mehr so ganz da waren, hatten die Jungs einen tollen Kampfgeist bewiesen. Man versuchte weiterhin die taktischen Vorhaben umzusetzen, was auch im Großteil gelungen ist und konnte durch gut ausgespielte Angriffe und gute Entscheidungen in der Offense das Ergebnis bis zum Ende kontrollieren. (55:67)

„Wir sind gut ins Spiel gestartet, konnten es aber nicht 40 Minuten lang durchziehen. Obwohl wir kleine Schwächenphasen hatten, haben wir uns aufgerafft und gezeigt, dass wir auch hier als Sieger vom Platz gehen wollen. Auch in den Momenten, wo man dachte, es geht nicht mehr, haben wir noch härter gekämpft und uns dann am Ende einen verdienten Sieg geholt. Das mein Team genau diese Eigenschaft zeigt, macht mich wirklich stolz. Alle haben heute etwas zu dem Sieg beigetragen, alle haben füreinander gekämpft und sich unterstützt. Dadurch war die Freude über den Sieg noch größer.“ – so die Trainerin.

Am 08.12.2019 findet das nächste Spiel der U16M1 gegen die SG Rot-Weiß Gierath. Anpfiff ist um 16 Uhr in der Stadtwerke Hilden Arena.