Tabellenführung verteidigt! U16M1 gewinnt gegen Voerde

Zu einem Topspiel der Liga kam es am vergangenen Wochenende in Hilden. Die U16M1 empfing nämlich, bis zu diesem Zeitpunkt, den Tabellenzweiten TG Voerde.

Nach einem knappen Sieg aus der Vorwoche waren die Jungs von Trainerin Ula dementsprechend top motiviert, um die Tabellenführung zu verteidigen, da man im Fall einer Niederlage die Plätze mit TG Voerde hätte tauschen müssen. Dass dies allen Jungs bewusst war, konnte man bereits bei einem zwar kurzen (vorher gab es ein Spiel in der Halle) aber konzentrierten und intensiven Aufwärmen sehen. Genauso ist die Mannschaft dann ins Spiel gestartet.

Von Anfang an merkte man, dass Voerde kein einfacher Gegner ist. Die ersten 4 Minuten waren recht ausgeglichen, erst dann konnte man sich mit einem 11:0 Lauf einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Nach ein paar Minuten hatte man bereits die Laufwege bzw. Spiezüge des Gegners erkannt und ordentlich verteidigt. Somit kamen die Gäste nicht zu einfachen Abschlüssen.
Genauso lief es im 2. Viertel weiter. Man hatte zwar eine kleine Schwächenphase, die der Gegner mit einem 0:8 Lauf ausgenutzt hat, dieser aber auch nach 4 Minuten beendet werden konnte.

In der Halbzeitpause wurden einige taktischen Maßnahmen besprochen und man wollte genauso weitermachen, wie man es bis zur Pause getan hatte. Der Vorsprung von 13 Punkten war zwar recht komfortabel, es war aber allen klar, dass es in so einem Spiel nichts heißen muss und man weiterhin konzentriert und konsequent spielen muss. Das 3. Viertel kann oft das entscheidende sein und das haben die Voerder zu spüren bekommen. Die Hildener Jungs sind aus der Kabine noch motivierter rausgegangen als sie es ohnehin schon waren. Defensive Vorgaben wurden sehr gut umgesetzt und in der Offense konnte man ein tolles Zusammenspiel sehen. Eine wache und ordentliche Defense hat zu einfachen Fastbreaks geführt und auch im Setplay hat man den Ball schön bewegt und versucht, den freien Mitspieler zu finden. Die Voerder wurden immer nervöser, konnten gegen die gute Verteidigung von Hilden nicht viel tun und hatten nur 9 Punkte (davon 3 durch Freiwürfe) im gesamten Viertel erzielt. Auch in den letzten 10 Minuten wollte man nicht nachlassen und weiterhin das Spieltempo selbst bestimmen. Mit einem 8:0 Lauf bis zur 35. Minute schien alles entschieden zu sein. Voerde hielt zwar immernoch dagegen, konnte aber nicht mehr viel erreichen. Mit einem 8:0 Lauf in der letzten Minute, davon 2 Dreier, hatten die Hildener Jungs den Sieg deutlich gemacht und konnten den 7. Sieg in Folge feiern.

„Das, was meine Mannschaft heute gezeigt hat, war einfach unglaublich. Wir haben heute als Team in jedem Moment des Spiels agiert, sowohl auf dem Feld als auch außerhalb. Das war einfach schön! Wir haben dem Gegner das Leben so schwer gemacht, wie es nur ging und die Gelegnheiten, die wir dadurch bekommen haben, auch genutzt. Jeder hat heute etwas zu dem Sieg beigetragen und wir haben bewiesen, dass man als Team gemeinsam vieles einfacher erreichen kann. So möchte ich gerne meine Mannschaft in jedem Spiel sehen!“ – so die stolze Trainerin. – „Es kommen auch noch schwere Spiele auf uns zu, aber wir wissen, dass wenn wir unsere beste Leistung auch da zeigen, dann werden wir auch den kommenden Gegnern das Leben schwer machen. Wir haben heute bewiesen, dass wir es können. Jetzt dürfen wir nicht nachlassen und werden im Training weiterhin hart arbeiten, um der Rolle des Tabellenführers gerecht zu werden.“

Mit dem Sieg steht die U16M1 weiterhin ungeschlagen auf der Tabellenspitze (7/0). Das nächste Spiel findet am 01.12.19 in Bochum statt.