U18M: Sieg durch kämpferische Leistung

1. Viertel (16:18)
Das erste Viertel begann sehr ausgeglichen, Hilden tat sich meistens schwer in der Defense gegen die schnellen Spieler aus Hagen. Man hat am Anfang schon festgestellt, dass es diesmal nicht einfach werden wird, da Hilden auch u.a. auf Dimitrioski und Engels verzichten musste..

2. Viertel (18:12)
Keiner der beiden Teams konnten sich so wirklich absetzen, es ging hin und her. Hilden gelang mitte des Viertels (15.) ein 11:0 Run – entscheidend dafür war auch die Umstellung von Manndeckung auf Zonenverteidigung, womit Boele-Kabel zunächst nicht zurecht kam. Hilden konnte mit einen knappen Vorsprung von 4 Punkten zur Halbzeit gehen.

3. Viertel (14:20)
Boele-Kabel startete mit einem 7:0 Run, weil Hilden auch sich viele Ballverluste leistete. Kohnen, N., der 8 von den insgesamt 14 Punkten in diesem Abschnitt erzielte, war es zu verdanken, dass Hilden nur mit 3 Punkte-Rückstand in das entscheidene letzte Viertel ging. „Er hat uns im Spiel gehalten auch durch seine wichtigen Dreiern“ so der Trainer.

4. Viertel (23:11)
Hilden machte die Zone nochmal enger und zwang Boele-Kabel häufig zu Distanzwürfen, die ganz selten Ihren Ziel fanden. Es gelang am Ende (37.) ein 10:0 Run, an dem Bosma, B. große Anteile hatte – dem gelangen nämlich 9 seiner 16 gesamten Punkten im letzten Viertel. Boele-Kabel schaffte nur 11 Punkte und verlor somit deutlich das letzte entscheidene Viertel.
„Am Ende haben alle gekämpft vor allem in der Defense, man hat gesehen wir wollten unbedingt den Sieg“ lobte der Trainer.

Endergebnis (71:61)
Trainer Orfanopoulos:  „Es war ein sehr intensives und spannendes Spiel, insgesamt wechselte 15x die Führung. Wir hatten zu viele Ballverluste und somit kamen wir nicht ins Rollen, am Ende haben wir aber alle sehr gut gekämpft, da muss ich das gesamte Team loben. Ein ganz großes Lob geht an Kohnen, N. er war einfach nur Top, er hat sehr viel Verantwortung übernommen.“ 

Es spielten: Kohnen (29), Bosma (16), Rogall (11), Retzlaff (7), Heusingfeld (7), Tenbrock (1), Takayanagi, Idowu, Zanjani-Valeiras, Hanker