Auswärtsserie siegreich beendet! U16M gewinnt in Baesweiler

Am 31.03.2019 war die U16M zu Gast bei der SG Herzogenrath. Bereits aus dem Hinspiel wusste man, dass es kein einfacher Gegner ist. Auch wenn man mit einem Sieg vom Feld gehen konnte, war das Spiel eine Achterbahnfahrt. Genauso sollte es aber auch im Rückspiel laufen… 

Das Spiel begann für beide Teams ziemlich ausgeglichen. Man konnte aber merken, dass die Jungs von Trainerin Ula eigentlich die Kontrolle auf dem Feld hatten. Die neu besprochenen Aufgaben wurden zwar umgesetzt, dabei fehlte aber das nötige Wurfglück. Nach ein paar Minuten ging der Spielfluss verloren, sodass die Hildener Trainerin in der 5. Minute mit einer Auszeit reagieren musste. Erst in der 9. Minute konnte man sich mit einem 0:8 Lauf einen komfortablen Vorsprung erarbeiten. Spielstand: 11:24

Das 2. Viertel eröffneten die Hildener wieder mit einem 0:8 Lauf, bevor man dem Gegner in der 13. Minute weitere Punkte „erlaubte“. Leider lief es in der Defense nicht besonders gut, so dass man den Gegner öfter durch ein Foul stoppte. Glücklicherweise wurde keiner der 7 Freiwürfe des Gegners in diesem Viertel in Punkte verwandelt. 29:46 

Obwohl der bisherige Spielverlauf in der Kabine genau besprochen wurde, vergaßen die Jungs, die Konzentration wieder mit aufs Feld zu nehmen. Die ersten Minuten des 3. Viertels wurden von Fehlern durch fehlende Konzentration bei den Pässen und Abschlüssen geprägt. Nicht mal die Auszeit in der 23. Minute half. Zum Glück fand das Team von Trainerin Ula zurück ins Spiel. Ab der 25. Minute schien der eigene Spielfluss wieder da zu sein. Trotzdem ging das Viertel mit 20:15 an die Gastgeber. Spielstand: 49:61

Im 4. Viertel mobilisierten die Hildener Jungs nochmal alle Kräfte. Mit dem Ziel, weitere Fehler zu vermeiden, ging’s auf’s Feld. Das Umschaltsspiel funktionierte wieder besser und man nutzte die Korbchancen, sodass man das Viertel mit 11:23 für sich entscheiden konnte. Endergebnis: 60:84

„Das Spiel war dem Hinspiel sehr ähnlich. Obwohl wir beide ziemlich hoch gewonnen haben, war der Verlauf beiden Spiele sehr chaotisch. Auch in diesem Spiel konnten wir teilweise offensiv unser Potenzial zeigen, haben die Angriffe gut ausgespielt und sehenswert abgeschlossen, um uns danach unnötig ein paar Aussetzer sowohl in der Offense als auch Defense zu erlauben. Trotzdem hatte ich in diesem Spiel nicht das Gefühl, dass wir dem Gegner die Kontrolle zu 100% überlassen haben. Ich bin stolz auf meine Jungs. Sie haben immer wieder gezeigt, dass wir das Spiel gewinnen wollen und mit dem nötigen Kampfgeist auf dem Feld gestanden. An den Fehlern werden wir im Training arbeiten, damit wir die im letzten Spiel der Saison nicht wieder machen und somit die Saison gut abschließen.“ – so die Trainerin.

Am 07.04.2019 findet das letzte Spiel der Saison statt. Zu Gast ist der SC Fast-Break Leverkusen. Kommt vorbei!