U18M1: Zweite Heimniederlage für Mbayes Truppe

Nach einer langen Spielpause und einer schlechten krankheitsbedingten Trainingsbeteiligung spielte der TuS Nachwuchs gegen Kaarst-Büttgen in der eigenen Halle.
Die Jungs waren, wie oft diese Saison, gegen niedriger platzierten Teams voll unkonzentriert bereits beim Aufwärmen, trotz Ansprache von Mbaye, dass dies kein leichtes Spiel sei.
Tenbrock verstauchte sich sogar den Ringfinger vor dem Spiel und war somit nicht einsetzbar.
Von Anfang an konnte man sehen, dass der Gegner motivierter war. Sie gingen engagiert und entschlossen zum Korb und waren erfolgreich im Abschluss. Nach 5 Minuten stand es 05-12, Erste Auszeit.
Mit dem Einwechseln von Kundel fand Hilden zurück ins Spiel. Gegen die Ball-Raum Verteidigung mussten einfach die Schüsse von draussen durch das Netz. Genau das brachte Nils Kundel, traf 4 von 5 Dreier, sodass endlich Räume für die Grossen im Low Post entstanden . Leider wurden diese Chancen nicht optimal genutzt: nur 20% der Versuchten Layups fanden ihr Ziel.
Die Taktik, schnell anzugreifen bevor die Defense stand, klappte nur sporadisch, denn Schnelligkeit wurde zur Hektik und es resultierten viel zu viele Turnovers daraus. Dennoch konnte man mit 2 Punkten Vorsprung in die Pause gehen (32-30).
Das 3te Viertel verlief unspektakulär und ausgeglichen und endete mit 42-42.
Die letzten 10 Minuten ähneln dem viertel vorher.
Kaarst stand bombenfest in der Zone, nutzte im Angriff die wenigen Chancen sehr gut und traf von der Freiwurflinie hochprozentig.
Den Hildener Jungs wiederrum gelang nichts im Angriff, obwohl die Defense relativ gut stand.
Ballgewinne wurden direkt beim Versuch schnell zu spielen gegen die bereits stehende Verteidigung verloren, der Ball wurde nicht richtig bewegt und Einzelaktionen resultierten in Ballverluste.
Am Ende war die 2te Heimniederlage gegen ein nicht so starkes aber kleveres Team mit nur 8 Spielern besiegelt.
Nächsten Sonntag geht es gegen den Schlusslicht der Liga und eine Wiedergutmachung ist angesagt.