Damen 1 auch am vierten Spieltag erfolgreich

Am 17.11.2018 spielte die 1. Damen der Hilden 96ers gegen die Damen des ART Düsseldorf 2. In der Woche vor dem Spiel bauten die Spielerinnen der 1. Damen im Training weiter ihre Fähigkeiten in der Defense aus und arbeiteten an ihrem schnellen Zug zum Korb.

Doch wie im letzten Spiel gelang es Hilden nicht, die heimischen Fans, Coach Mahmoud und die verletzten Mitspielerinnen, die das eigene Team anfeuerten, von diesen Fähigkeiten zu überzeugen – mit einem 9:4 für Hilden endete das erste Viertel erneut unspektakulär. Doch durch ihre starke und intensive Defense konnten die Spielerinnen der 1. Damen viele Rebounds ergattern und die Züge zum Korb des Gegners stoppen.

Die Spielerinnen der Hilden 96ers hatten sich zum eigenen Nachteil dem Tempo der Gegner angepasst und kein starkes Viertel gespielt. Sie haben nicht Ihre kompletten Fähigkeiten ausgeschöpft und kein schnelles Laufspiel gezeigt, geschweige denn Körbe getroffen. Die unkonzentrierte erste Hälfte sorgte für viele Ballverluste und Turnover. Im zweiten Viertel agierte das Team etwas dynamischer, präziser und treffsicherer, jedoch trafen die Gegner etwas besser und somit ging es mit einem Spielstand von 26:11 in die Pause.

Die Ansprache des Coaches in der Pause zwischen den ersten beiden Vierteln sollte die Spielerinnen wachrütteln. In den letzten beiden Vierteln dominierte Hilden deutlich, das Spiel wurde schneller und durch eine weiterhin aggressive aber saubere Verteidigung wurden viele gegnerische Körbe verhindert. Die Turnover-Quote aus dem letzten Spiel konnte verbessert werden, muss in den nächsten Spielen jedoch weiter verringert werden. Durch die 18 Steals, die teilweise durch eine Fullcourt-Presse erzwungen wurden, zogen die 96ers mehrfach mit schnellen und dynamische Fastbreaks zum Korb. So dominierte Hilden das dritte und vierte Viertel und konnte das Spiel deutlich für sich entscheiden. Somit ist die 1. Damen der Hilden 96ers auch nach dem vierten Spieltag ungeschlagen. Das nächste Spiel findet am 01.12.2018 auswärts gegen SC Fast-Break Leverkusen 2 statt.

Das Team freut sich auch am 5. Spieltag über jeden mitgereisten Fan!

Endstand: 73:28 (9:4, 17:7, 19:5, 28:12), Top-Scorer: Amelie Klever (14 Punkte)

Autor: Aleyna Demirel