Herren 1 holen den dritten Sieg in Folge

Am 03.11.2018 musste das Team von Nadine Homann bei den ART Giants Düsseldorf 3 antreten. Mit einem grandiosen Kantersieg von 48: 86 ging man als verdienter Sieger vom Platz. Eine kleine Schwächephase erlaubten sich die 96ers im dritten Viertel, was aber umgehend im letzten Viertel wieder gut gemacht wurde. Die Trainerin konnte gut durchwechseln und auch die jungen Spieler erhielten ausreichend Spielzeit. Offensiv war einmal mehr Denis Rackelis und Felipe von Heereman nicht zu stoppen vom Gegner.

Viertel Ergebnisse: 14:25, 14:22, 17:17, 3:22. Endstand 48:86

Punkteverteilung:
Rackelis 22, von Heereman 20, Burmeister 13, Gerdes 13, Kol 10, Ramolla, Olmos, Musan, Dimitrioski jeweils 2, Kohnen.

Am 11.11.2018 war die BG Kaarst Büttgen zu Gast in der Stadtwerke Arena. Dass dieses Spiel nicht so einfach werden würde wie letzte Woche, war jedem klar. Zumal musste das Team auf viele Akteure aufgrund von Krankheit und Urlaub verzichten, so dass man nur einen kleinen Kader von acht Leuten zur Verfügung hatte. Das erste Viertel wurde komplett verschlafen, nach einem 0:10 Run hieß es am Ende des 1.Viertels (5:19) für die 11 Akteure von der anderen Rheinseite. Im zweiten Viertel berappelte man sich, ging konsequent zum Korb und stand oft an der Freiwurflinie. In der Verteidigung war man wachsam und konnte hier einen 12:0 Run hinlegen, so dass Hilden nur noch einen Rückstand von vier Punkten zur Halbzeit hatte. (26:30)
Die entsprechende Halbzeitansprache fruchtete und man gewann das dritte Viertel mit acht Punkten und hatte sich ein kleines Polster von 46 zur 42 zum Anfang des vierten Viertels herausgespielt. Angeführt von einem starken Denis Rackelis, der oft freistand konnte man die Führung bis zur 48. Minute auf 60:47 ausbauen. Anschließend versuchte der Gegner mit „Stop the Clock“ noch mal ranzukommen, dies funktionierte nicht und man gewann nach einem für unsere Trainerin nervenaufreibenden Spiel am Ende deutlich mit 67:51.

Coach Homann war am Ende mit der Höhe des Sieges zufrieden. „Mit der Glanzvorstellung von der ersten Halbzeit war ich überhaupt nicht zufrieden. Auch wenn wir diese Woche nur einmal aufgrund von Krankheiten trainieren konnten, können wir uns nicht so vorführen lassen. Wir sind nur mit zwei Centern angetreten, die beiden hatten demnach viele Spielanteile und Denis glänzte wieder mit seiner Offensive. Leon nutzte seine Chance auf der Aufbauposition, da Josip nicht dabei war sehr gut. Ich hoffe, dass nächste Woche alle wieder gesund sind, so das wir bei den starken Königshardtern wieder besser durch wechseln können.“

Aktuell steht unser Team auf Platz vier, punktgleich mit dem dritten: Alte Freunde aus Düsseldorf.

Punkteverteilung:
Rackelis 22, Abanador 13, Kol 12, von Heereman 8, Gerdes 5, Dimitrioski 4, Ramolla 3, Olmos.