2. Platz der U16M1 beim „Memorial Sanne Devolder“-Turnier

Am 26.08.2018 fand in Aartselaar in Belgien das „Memorial Sanne Devolder“ statt. An diesem Turnier durfte unsere U16M1 teilnehmen. Nach knapp 2 Monaten Ferien, in denen kein Training mit der gesamten Mannschaft stattfinden konnte, sollte das Turnier die Grundlage für die kommende Saisonvorbereitung sein. Außerdem bot es die seltene Gelegenheit den Spielern internationale Spielpraxis zu ermöglichen.

Spiel 1: gegen Gembo BBC

Obwohl es für die Mannschaft ziemlich früh losging (6 Uhr Abfahrt) konnte man den Spielern keine große Müdigkeit anmerken. Es funktionierte zwar nicht alles von Beginn, aber unter Betrachtung der Neuformierung der Mannschaft und der langen Pause, kam eine ordentliche Leistung zustande. Die Folge: Sieg im ersten Spiel.

Ergebnis: Gembo BBC 29:42 TuS Hilden

Spiel 2: gegen Aartselaar BBC

Gegner Nummer 2 war eine anspruchsvollere Aufgabe, als das erste Spiel. Die Mannschaft wollte sich aber nicht verstecken und ist mutig in das Spiel gestartet. Zu Beginn konnte sie sich einen 10-Punkte-Vorsprung erarbeiten. Die Gegner dachten keine Sekunde daran aufzugeben und somit konnten sie im 3. Viertel auf 4 Punkte verkürzen. Da fehlte es bei unseren Jungs einfach an Konzentration. Im letzten Viertel hieß es: nochmal alles geben, damit man auch in diesem Spiel als Sieger vom Platz geht. Obwohl die Gegner durch gute Aktionen im Angriff und kleine Fehler von unserer U16M1 immer wieder die Hoffnung hatten, das Spiel zu drehen, gelang es den Hildenern den Sieg nach Hause zu bringen. Dies war dem Umstand geschuldet, dass unsere Jungs bis zur letzten Sekunde nicht aufgegeben haben und einen tollen Kampfgeist gezeigt haben. Somit stand man im Finale und durfte nicht mal 10 Minuten später um den ersten Platz spielen.

Ergebnis: TuS Hilden 45:39 Aartselaar BBC

Finale: gegen Antwerpen Giants

Im Finale musste man zugeben, dass der Gegner (noch) für unsere U16M1 unerreichbar war. Trotz allem haben unsere Jungs toll gekämpft, was den Coach und die mitgereisten Eltern mächtig stolz gemacht hat. Leider wurde die tolle Stimmung dann im Spiel durch eine unfaire und aggressive Spielweise des Gegners unterbrochen. Aus Angst um die Gesundheit der Spieler, brach das Team das Spiel nach der Halbzeit ab. Trotzdem war die Freude über den 2. Platz groß und es wurde danach bei einem gemeinsamen Essen zusammen gefeiert.

Zusammenfassend war es eine gute Leistung, die unsere U16M1 am Anfang der Saisonvorbereitung gezeigt hat. „Am tollsten fand ich es, wie die Mannschaft auf dem Feld gekämpft hat. Das Zusammenspiel hat noch nicht so gut funktioniert, trotzdem konnte man schon ein paar sehenswerte Aktionen sehen. Aber daran werden wir jetzt intensiv arbeiten. Das was in einem knappen Spiel den Unterschied ausmacht, sind Kampfgeist und die Verausgabungsbereitschaft. Und das hat die Mannschaft heute speziell im zweiten Spiels des Turniers bewiesen.“ – so Trainerin Ula.

Wir bedanken uns riesig bei den mitgereisten Eltern, die das Team so tatkräftig unterstützt haben!

Fot. E. Jones